Mitarbeitergespräche

Bild Mitarbeitergespräche

Das Mitarbeitergespräch ist ein partnerschaftlich orientiertes Führungsinstrument, das generell zwei Funktionen hat (Solga & Ryschka, 2013)*:

  • Management: die Steuerung von Arbeitsprozessen 
  • Bindung: die Gestaltung der organisationalen Bindung von Mitarbeitern

Die entscheidenden Führungsinstrumente der Managementfunktion sind Zielvereinbarung und Feedback. Weit weniger bekannt, aber von umso größerer Bedeutung sind die Instrumente der Bindungsfunktion: das Gestalten psychologischer Kontrakte sowie das Berücksichtigen von Gerechtigkeitsprinzipien. Erfolgreich durchgeführte Mitarbeitergespräche schaffen Vertrauen, stärken Commitment und Arbeitsengagement der Mitarbeiter, reduzieren erlebte Belastungen und sind Wegbereiter für Citizenship Behavior (Eigeninitiative, Hilfsbereitschaft, Rücksichtnahme etc.). 

Mehr zu diesem Thema finden Sie in unserem kompakten Buch „Psychologische Kontrakte gestalten, Verhalten steuern, Leistung steigern: Handlungsempfehlungen für Mitarbeiterführung“ (Solga & Ryschka, 2013).

Mitarbeitergespräche im engeren Sinne sind mehr oder weniger standardisierte Gespräche zwischen Mitarbeiter und Vorgesetztem, bei denen es um einen partnerschaftlichen Rückblick und Ausblick auf drei Themenfelder geht:

  • die Bewältigung der Arbeitsaufgaben,
  • die Entwicklung des Mitarbeiters und
  • die Zusammenarbeit (siehe Tabelle).

 

Tabelle: Inhaltliche Gestaltung des Mitarbeitergesprächs (aus Ryschka & Tietze, 2011**).

 

Wichtige Ziele und Inhalte im Gespräch sind dabei:

  • Klarheit über die Ziele der Arbeitsgruppe und der Organisation herstellen
  • Arbeits- und Kooperationsziele vereinbaren
  • Qualifikations- und Karriereziele besprechen und eventuelle Fortbildungsmaßnahmen vereinbaren
  • über Stärken und Schwächen reflektieren
  • bisherige Aufgabenfelder analysieren und neue Aufgabenfelder verabreden
  • Arbeitssituation und -organisation sowie Zusammenarbeit, Kommunikation und Arbeitsplatzgestaltung bewerten
  • gegenseitige Vorstellungen, Interessen und Verbesserungsvorschläge austauschen

 

In der folgenden Tabelle finden Sie eine detaillierte Darstellung der Einführung und Umsetzung des Mitarbeitergesprächs.

Tabelle: Ablauf für die Ein- und Durchführung des Mitarbeitergesprächs (aus Ryschka & Tietze, 2011).

 

Bei welchen Schritten der Entwicklung, Einführung oder Optimierung können wir Sie unterstützen?
Sprechen Sie uns an.

 

 

Orientiert an:

*Solga, M. & Ryschka, J. (2013). Psychologische Kontrakte gestalten, Verhalten steuern, Leistung steigern – Handlungsempfehlungen zur Mitarbeiterführung. Mainz: Verlag Dr. Jurij Ryschka.

**Ryschka, J. & Tietze, K.-O. (2011). Beratungs- und betreuungsorientierte Personalentwicklungsansätze. In J. Ryschka, M. Solga & A. Mattenklott (Hrsg.), Praxishandbuch Personalentwicklung. Instrumente, Konzepte, Beispiele. (3. Auflage, S. 95-135). Wiesbaden: Gabler.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.